Der schöne Mittwochabend im Oktober

An jedem Mittwoch im Oktober öffnet die Fotografin Luzia Ellert ihr Studio in der Wiener Seidengasse und stellt es auch Freunden und Kollegen zur Verfügung. Werkschau, Verkaufsausstellung oder Modeschau – jeder Abend wird von den Teilnehmern selbst gestaltet, was jeden der fünf auf einander folgenden Themenabende zu einem kreativen Potpourri aus Kunst und Handwerk macht.
      Ob Möbel und Lampen von Katja und Werner Nussbaumer (2. Oktober), ein Blick in die aktuelle Kollektion der Modemacherin Klara Neuber (16. Oktober) oder die Sammlung fantastischer Keramiken von Olivia Weiß (30. Oktober) – zu sehen sind ausschließlich Prototypen, Einzelstücke und Sonderlinge, die’s übrigens (fast) alle auch zu kaufen gibt.
      Luzia Ellert selbst wird an ihrem MITTWOCHABEND ihre »Tragbare Fotografie« präsentieren (9. Oktober) – Stoffe bester Qualität, bedruckt mit ihren Fotos, und was sie daraus an textilen Schönheiten machen läßt. Die Foodstylistin Gabriele Halper schließlich lockt mit »Kulinarischem für Hund und Herrl« (23. Oktober). Interessante Kochbuch-Raritäten gibt’s auch – mit Ellert-Fotos und Halper-Rezepten.
      Lauter Prototypen, Einzelstücke, Sonderlinge also – jeden Mittwoch im Oktober zwischen 17 und 20 Uhr.




Klare Schnitte | 16. Oktober

Das Modelabel von Klara Neuber heißt KLAR. Zu dessen Markenzeichen zählt der kreative Umgang mit einfachen Schnitten, starken Farben und üppigem Volumen; durch alle Kollektionen zieht sich ein sichtbares Faible für alte Couture-Techniken und spielerische Experimente.
      Klara Neuber spielt mit klaren Linien und gutem Stoff. Ihre minimalistischen Kollektionen rücken das Material ins Zentrum der kreativen Arbeit. Die Stoffe stammen von regionalen Manufakturen und Webereien aus Österreich oder sind Leftovers aus Überproduktionen. Darüber hinaus arbeitet die Modemacherin mit Künstlerinnen und Fotgrafinnen zusammen, um mit experimentellen Techniken ganz neue Stoffkreationen zu gestalten. 
      Mit reduziertem Design holt Klara Neuber den Charakter der Textilien in den Vordergrund – und kombiniert etwa Blaudruck, Loden und Bauernleinen mit Bio-Stoffen. Sie wühlt in der Traditionskiste und addiert urbanes Flair: Design zwischen Naturidylle und Stadtdynamik, organischen Formen und Geradlinigkeit, Leichtigkeit und Klasse. Ihre Modelle zeugen von Zeitlosigkeit und sind gleichzeitig klare Statements: KLAR – jetzt zu sehen in der Seidengasse.
      Mittwoch, 16. Oktober 2019, 17 – 20 Uhr, Intro: 18 Uhr // 1070 Wien, Seidengasse 26




Kulinarisches für Hund und Herrl | 23. Oktober

Ob für ein Kochbuch die Rezepte großer Köche optisch beeindruckend aufgetischt werden, ob es von der Rezeptentwicklung bis zum Foodstyling um eigene Kochbücher geht oder fürs Packungsdesign G’schmackiges exakt zubereitet werden muss – das Geheimnis dahinter ist gar keines: Es muss nur alles präzis vorbereitet, gut gekocht und effektvoll angerichtet werden. Genau das kann und macht Gabriele Halper. Seit Jahren. Mit Erfolg. 
      Sie hat auch ein besonderes Faible für die heimische Süßspeisenküche, ihre Desserts sind so schön anzuschauen wie sie aufregend schmecken, ihre Torten legendär und erst ihre Kekse: jede Versuchung wert. Und weil Weihnachten ja praktisch immer vor der Tür steht und Gaby Halper auch passionierte Hundeliebhaberin ist, präsentiert sie an ihrem MITTWOCHABEND im Oktober: feine (Hunde-) Bäckerei (Thunfisch-Haferflocken-Foxerl! Hunde-Kokosbusserl! Sesam-Erdnussbutter-Knochen!) und für den Herrn: Mürbteigdackeln pur oder mit Canache-Füllung. Testsiegel für Mensch und Tier: Schmeckt jedem!
     Zu sehen und zu kaufen gibt’s auch Accessoires (praktische Shopper, Kochschürzen – für Hundeliebhaber mit Hundemotiv »Herr Carli«) sowie kulinarischen »Schöndruck« (Postkarten für Feinschmecker und eine Reihe opulenter, teils schon vergriffener Kochbuch-Raritäten – Rezepte und Styling: Gabriele Halper). 
      Mittwoch, 23. Oktober 2019, 17 – 20 Uhr, Intro: 18 Uhr // 1070 Wien, Seidengasse 26




Füchse im Federkleid | 30. Oktober

Die Arbeiten von Olivia Weiß weisen bereits auf den ersten Blick den Weg ins Fantastische. Überzeugt davon, dass jedes Stück Ton bereits jenes Leben enthält, dem der Künstler seine Form geben muss, setzt die Absolventin der Angewandten seit über 20 Jahren Neuschöpfungen in die Welt, die der wohlbekannten Fauna bislang fehlten.
      Humor und Kreativität sowie der lustvolle Umgang mit Material zeichnen ihr Werk aus. Neben Füchsen im Federkleid, bestiefelten Fischen, doppelköpfigen Vögeln und Figuren, die sich buchstäblich den Himmel über den Leib streifen, sind jedoch auch ganz praktische Utensilien wie Essstäbchen, Besteck und Schalen aus Porzellan Teil ihres Schaffens.
      Sämtliche Erzeugnisse sind Einzelstücke, mit Liebe, Augenzwinkern und hohem handwerklichen Geschick geschaffen. Seit Mai 2019 arbeitet Olivia Weiß in ihrer Keramikwerkstatt in Neulengbach, ihre aktuellen Arbeiten präsentiert sie am MITTWOCHABEND in der Seidengasse.
      Mittwoch, 30. Oktober 2019, 17 – 20 Uhr, Intro: 18 Uhr // 1070 Wien, Seidengasse 26




Das war der schöne 9. Oktober: Luzia Ellerts »Tragbare Fotografie«

Luzia Ellert, spezialisiert auf Food- und Still Life-Fotografie, überrascht mit einer kleinen, exklusiven Modekollektion. Stoffe bester Qualität läßt sie mit ihren Fotos bedrucken. Individuell weiterverarbeitet wird bei einem jungen, engagierten Wiener Schneiderinnen-Team, das Ergebnis sind einfach geschnittene Kleider, Röcke, große Seidentücher, praktische Shopper – »Tragbare Fotografie« in Mini-Auflagen oder als Einzelstück.
      So war die textile Ergänzung zu Luzia Ellerts zweitem Sylter Kochbuch eine kleine Kollektion von Seidentüchern: »Das Tuch zum Buch« – sechs ausgewählte Fotos, die die einzigartige Sylter Stimmung auf 120 × 170 cm feinem, 100 g schwerem Crêpe de Chine einfangen.
      Nach »Paris«, »Wald« und der »Polsterschlacht« hat eine der neuen Kollektionen den »Italienischen Herbst« zum Thema: Fotos aus Murano, gedruckt auf Crêpe de Chine, wurden zu exklusiven Seidentüchern oder feinen Stecktüchern. Und immer besonders gefragt: Gym-Bags und die praktischen Shopper, diesmal auch im XXXL-Format. Wie von allen Kollektionen gibt’s auch von den »tragbaren Murano-Fotos« nur noch Einzelstücke.
      Interessiert an der »Tragbaren Fotografie« von Luzia Ellert? Mehr Informationen gibt's hier.




Das war der schöne 2. Oktober: Möbel, Lampen, Butterdosen

werK Nussbaumer ist eine kleine Möbel- und Designwerkstatt in Wien-Neubau, die seit über 30 Jahren – relativ versteckt, dafür umso erfolgreicher – außergewöhnliche Unikate produziert. Katja und Werner Nussbaumer haben sich auf individuelle Möbelentwürfe spezialisiert, die von ihnen selbst entwickelt und umgesetzt werden. Ihre Holz- und Metallarbeiten sind allesamt sorgfältig verarbeitete Einzelstücke, die längst europaweit als Einrichtungsgegenstände und Sammlerstücke begehrt sind.
      Bei fast allen Projekten wurden zuerst Prototypen angefertigt, und von einigen dieser Unikate wollen sich die Nussbaumers jetzt trennen: In Luzia Ellerts Fotostudio konnte man diese Sonderlinge am ersten MITTWOCHABEND im Oktober erwerben.
      Außerdem präsentierten Katja und Werner Nussbaumer erstmals ihr neues Lampen-Projekt. Und frisch produzierte Butterdosen (ja, die gefragten schlichten Holzschatullen aus einem Stück – nach alter Tradition aus Birne, Esche, Ahorn oder Nuss handgefertigt) waren natürlich auch zu sehen und zu haben.
      Interessiert an den Arbeiten von Katja und Werner Nussbaumer? Mehr Informationen gibt’s hier.